Tätigkeit des Aufsichtsrats

(Corporate) Governance und Risiken

Der Aufsichtsrat hat den Verlauf eines internen Projekts zur Modernisierung der Unternehmensführung und des Risikomanagements intensiv verfolgt. Das proaktive Vorgehen des Vorstands in diesem Prozess wurde vom Aufsichtsrat ausdrücklich begrüßt und gewürdigt. Nur durch eine solche Einstellung kann die Einhaltung (neuer) Vorschriften und die Fortsetzung des Wachstums sichergestellt werden. Der Aufsichtsrat stellte fest, dass die Beziehung der Triodos Bank zu der niederländischen Zentralbank dank dieser Maßnahmen gestärkt werden konnte.

Triodos 2025

Der Aufsichtsrat war 2014 im Rahmen des Triodos 2025-Prozesses an der Strategieentwicklung beteiligt und hat an der Formulierung einer strategischen Langzeitperspektive für einen Zeithorizont von zehn Jahren mitgewirkt. Dabei fasste er insbesondere Herausforderungen und Potenzial der Innovationsentwicklung in den Blick und ging der Frage nach, inwieweit sich die wesentlichen Belange der Triodos Bank in der Vision und im Leitbild, die der Strategieentwicklung zugrunde liegen, widerspiegeln. Zudem begleitete ein Mitglied des Aufsichtsrats die gesamte Vorbereitungsphase für den Triodos 2025-Prozess.

Weitere Themen

Bei den Aufsichtsratssitzungen und in Gesprächen mit dem Vorstand wurden 2014 unter anderem folgende Themen erörtert:

  • Strategie: der Triodos 2025-Prozess, Entwicklungen in verschiedenen Ländern und bei Triodos Investment Management, die wichtigsten strategischen Risiken für das Geschäft, die Arbeitspläne für 2014 und 2015 und die vierteljährliche SWOT-Analyse.
  • Finanzen: die finanzielle und wirtschaftliche Entwicklung der Triodos Bank und die damit verbundenen potenziellen Auswirkungen auf ihre Aktivitäten, die Finanzergebnisse 2013, der Geschäftsbericht 2013 und der „Management Letter“ sowie der Halbjahresbericht.
  • Risiken: Ausgestaltung und Effektivität der internen Risikomanagement- und Kontrollsysteme, Risikoneigung, Audit-Ergebnisse, Berichte des Abschlussprüfers, Quartalsberichte und Berichte zum Kreditgeschäft.
  • Personalmanagement: Personalentwicklung im höheren Management, Änderungen in der Organisationsstruktur, die Unternehmenskultur und jährliche Überprüfung der internationalen Vergütungspolitik.
  • Interne Organisation: Abgrenzung der Aufgaben des Aufsichtsrats, des Stiftungsrates der SAAT und des Vorstands, Aktualisierung der internen Bestimmungen für den Aufsichtsrat (darunter Änderungen des Vorgehens bei anderen Positionen von Aufsichtsratsmitgliedern).
  • Niederlassungen & Geschäftsbereiche: Einzelne Mitglieder des Aufsichtsrats kamen mit jeweils einem Vertreter des Stiftungsrates der SAAT und des Vorstands zu Gesprächen mit dem lokalen Management zusammen. Das Management von Triodos Bank Private Banking hielt eine Präsentation. Entwicklungen in den Niederlassungen in Spanien (Personalveränderungen im Management) und Deutschland (Geschäftsergebnisse) wurden vom Aufsichtsrat genau verfolgt. In beiden Fällen wurden Entscheidungen gefällt und genehmigt, die im Sinne eines positiven Ausblicks für 2015 stehen.
  • Kontakte zu der niederländischen Zentralbank: Der Vorsitzende und der stellvertretende Vorsitzende kamen mit Vertretern der niederländischen Zentralbank zusammen, um die Funktionen des Aufsichtsrats und seine Beziehung zum Vorstand zu erläutern. Der intensivere Kontakt zur Aufsichtsbehörde ist durch die wachsende Bilanzsumme der Triodos Bank und die Ausweitung ihrer Geschäftstätigkeit bedingt.
  • Austausch mit dem Stiftungsrat der SAAT: Eine Delegation des Aufsichtsrats kam im Anschluss an die Hauptversammlung zu einem informellen Gespräch mit einer Delegation des Stiftungsrates der SAAT zusammen.