Nichtregierungsorganisationen (NGOs)

Die Triodos Bank ist Mitglied mehrerer lokaler, regionaler und internationaler Plattformen und Verbände, die sich aus verschiedenen Organisationen zusammensetzen. Dazu zählen zum Beispiel die Global Alliance for Banking on Values (GABV), das Global Impact Investing Network (GIIN), das International Corporate Governance Network (IICGN), die United Nations Environment Programme Finance Initiative (UNEP-FI), das United Kingdom Social Investment Forum (UKSIF) und viele andere. Die Triodos Bank unterhält bei bestimmten Produkten und Fonds Partnerschaften mit verschiedenen NGOs. Beispiele sind Amnesty International – hier bestehen Partnerschaften in mehreren Ländern, in denen die Triodos Bank aktiv ist –, HIVOS in den Niederlanden oder die Soil Association und Friends of the Earth in Großbritannien. Daneben arbeitet die Triodos Bank über ihre eigenen Stiftungen, wie beispielsweise die Fundación Triodos in Spanien, mit NGOs zusammen.

Die Triodos Bank lädt Fachleute und Organisationen ein, die Bank-Sichtweise und -Strategien zu verschiedenen Themen und Sektoren kritisch zu hinterfragen, um sich Impulse für eine Weiterentwicklung einzuholen.

Darüber hinaus steht die Triodos Bank im Austausch mit ausgewählten NGO-Stakeholdern, die ihr Leitbild und ihre Werte teilen. So arbeiten beispielweise die Socially Responsible Investments (SRI)-Fonds der Bank bei der Festlegung von Nachhaltigkeitsstandards für verschiedenste Branchen eng mit NGOs zusammen. Außerdem zählte die Triodos Bank Belgien 2014 zu den Organisatoren der zweiten Auflage des Transition Festival.

Regelmäßiges Thema bei der Zusammenarbeit mit den Stakeholdern ist die finanzielle Allgemeinbildung. Während der niederländischen „Week van het Geld“ 2014 traten Mitarbeiter der Bank als Gastredner an Schulen auf. In Spanien nimmt die Triodos Bank an einem laufenden Schulprogramm zur Vermittlung von Werten im Finanzsektor teil. Die deutsche Niederlassung nahm an der vom Fair Finance Network in Frankfurt veranstalteten „Fair Finance Week“ teil und bot Vorträge, Diskussionen und Workshops an.