Nachhaltiges Einlagengeschäft und Kredite

Wachsende Einflussnahme durch nachhaltige Finanzierungen

Die Triodos Bank will sich als führende Bank für die Nachhaltigkeitsbranchen, in denen sie tätig ist, etablieren bzw. diese Stellung festigen.

In den meisten Branchen konnte die Kreditvergabe im Jahresverlauf ausgeweitet und vor allem diversifiziert werden. In Belgien wurde beim Bruttokreditvolumen die entscheidende Marke von 1 Mrd. EUR überschritten und es gelang eine weitere Diversifizierung. Im Jahr 2011 machten Projekte im Bereich erneuerbare Energien einen Anteil von 48% am Kreditbuch aus, Ende 2014 lag dieser Wert bei 40%. Diese Veränderung spiegelt die Ausweitung der Kreditvergabe in anderen Sektoren wider. Die Anzahl der vergebenen Hypothekenkredite an Privatkunden ist deutlich gestiegen (+43% ggü. +11% im Jahr 2013), was zur weiteren Diversifizierung des Kreditportfolios beigetragen hat. In Belgien lag das Kredit/Einlagen-Verhältnis bei 74%, bankenweit betrug es 68%.

Durch die Vergrößerung des deutschen Teams und Prozessverbesserungen ist das Kreditbuch der deutschen Niederlassung im Jahresverlauf um 3% bzw. 5 Mio. EUR angewachsen. Nach dem Rückgang von 6% im Jahr 2013 ist damit die Kehrtwende gelungen. Die neuen Kreditzusagen beliefen sich auf 25 Mio. EUR (2013: 4 Mio. EUR). Zuwächse waren hauptsächlich im Bereich Windenergie zu verzeichnen. Die Auszahlung einiger Kredite verzögerte sich in diesem Jahr, was sich 2015 positiv bemerkbar machen dürfte. Der Schwerpunkt der Kreditvergabe wird künftig auf den Bereichen erneuerbare Energien, Altenpflege, Bildung und nachhaltige Immobilien liegen.

Die Kreditvergabe der britischen Niederlassung an nachhaltige Unternehmen stieg um 17% (2013: 4%) bzw. 104 Mio. EUR. Zuwächse waren insbesondere in den Bereichen sozialer Wohnungsbau und Glaubensgemeinschaften zu verzeichnen.

In Spanien stand die Triodos Bank Unternehmen und Unternehmern, die weiterhin einer schwierigen wirtschaftlichen Zukunftsperspektive ihrer Branchen entgegenblickten, als starker Partner zur Seite. Gleichzeitig gelang der Bank die Diversifizierung ihres Kreditportfolios. Trotz des Stillstands im Bereich erneuerbare Energien stieg die Zahl der neu hinzugewonnenen Kreditnehmer 2014 um 34% (2013: 41%), das Gesamtkreditvolumen wuchs um 6% (2013: 9%). Hohe Zuwächse waren insbesondere bei nachhaltigen Gebäuden, biologischen Lebensmitteln, in der Landwirtschaft und im kulturellen Bereich zu verzeichnen.

Bei der nachhaltigen Kreditvergabe in den Niederlanden war ohne Berücksichtigung der kurzfristigen Kredite an Kommunen im Jahresverlauf ein Anstieg von 10% (2013: 27%) zu beobachten, wobei u. a. die Hypothekenvergabe an Privatkunden für nachhaltigen Wohnungsbau stark zugenommen hat. Eine Diversifizierung der Kreditvergabe wurde u. a. über die Finanzierung einer effizienteren Nutzung/Wiederverwendung von Heizenergie erreicht. Beispiele umfassen die städtische Wärmeversorgung in den niederländischen Gemeinden Dordrecht und Eteck, die Wärmespeicherung sowie die Umwandlung von leer stehenden Bürogebäuden in Wohnraum.

Insgesamt hat sich die Risikovorsorge im Kreditgeschäft von 0,49% des durchschnittlichen Kreditbuchs im Jahr 2013 auf 0,28% für 2014 reduziert, was die hohe Qualität des Kreditportfolios der Triodos Bank unterstreicht.

Nachhaltiges Einlagengeschäft

Die Niederlassungen der Triodos Bank haben gemeinsam an der Schaffung eines ausgewogenen Verhältnisses von Einlagen und Krediten gearbeitet, indem das Einlagenwachstum im Zaum gehalten wurde, man sich aber gleichzeitig um die Ausweitung des Kreditvolumens bemühte.

Die Idee, mit seinem Geld bei der Bank bewusst etwas zu bewirken, findet immer mehr Anhänger. Dies schlägt sich in einer wachsenden Zahl von Kontoeröffnungen bei der Triodos Bank nieder. Die starke Marke der Triodos Bank und ihr Renommee in allen Ländern hat maßgeblich hierzu beigetragen. Alle Niederlassungen der Triodos Bank verzeichneten 2014 ein ausgewogenes Einlagenwachstum.

Mit 23.000 Neukunden, d. h. durchschnittlich rund 2.000 Neukunden pro Monat, und einem Anstieg der Kundeneinlagen von 141 Mio. EUR belief sich die Gesamtkundenzahl der niederländischen Niederlassung zum Jahresende auf 247.000.

In Belgien stieg das Volumen der Einlagen von Privatkunden (Gelder auf reglementierten Sparkonten) um 11% im Vergleich zu einem Plus von 3% am belgischen Gesamtmarkt.

Die britische Niederlassung hat mit einem Zuwachs des Einlagevolumens auf Nettobasis von 24% (2013: 28%) bzw. 186 Mio. EUR ihre Zielvorgabe für das Einlagengeschäft erreicht. Etwas mehr als die Hälfte dieses Zuwachses ist auf den Anstieg der Einlagen in der Geschäftskundensparte zurückzuführen, was das höhere Interesse an nachhaltigen Bankprodukten sowohl auf Seiten einer Vielzahl von Unternehmen als auch bei Privatkunden widerspiegelt.

In Spanien stieg die Zahl der Neukunden 2014 um 19% (2013: 41%). Bei den Kundeneinlagen war ein Anstieg von 17% zu verzeichnen, was angesichts des niedrigen Zinsniveaus am Markt nicht ganz die Erwartungen erfüllt. Nichtsdestotrotz ist die Anzahl der Konten und Bankkarten gestiegen, was zeigt, dass unsere Kunden zunehmend die Triodos Bank als Hausbank nutzen.

In Deutschland hat sich das Einlagevolumen um 11% erhöht (2013: 55%) und die dortige Niederlassung betreut mittlerweile 10.000 Kunden. In diesem Jahr wurde zudem eine Leiterin Privatkunden bestellt.