Gesundheits- und Sozialwesen

Wirkungsmessgrößen

Bei der Beurteilung der Wirkung im Gesundheits- und Sozialwesen sind die Indikatoren für „Qualität“ in der Tat aussagekräftiger. Auch wenn die von uns finanzierten Organisationen in diesem Bereich zwangsläufig Best Practice-Grundsätze einhalten, halten wir insbesondere nach Unternehmen Ausschau, bei denen einer qualitativ hochwertigen Betreuung bereits in der Organisationsstruktur Rechnung getragen wird.

Die von der Triodos Bank finanzierten Altenpflegeprojekte ermöglichten es 14.720 Personen (2012: 9.840), Einrichtungen von 215 Senioren- und Pflegeheimen zu nutzen (2012: 150). Dies bedeutet, jeder Triodos-Kunde finanziert 10,4 Pflegetage.

Methodik

Wir ermitteln für das gesamte Niederlassungsnetz der Triodos Bank die Anzahl von finanzierten Alterspflegeeinrichtungen und die Anzahl der Personen, die in diesen Einrichtungen leben.

Bei Konsortialkrediten legen wir eine Wirkung von 100% zugrunde, es sei denn, es steht zu befürchten, dass hierdurch die Ergebnisse verfälscht werden.

Die Kalkulationen zur „Wirkung pro Kunde“, die in unserer Wirkungsanalyse zu finden ist, basieren auf der durchschnittlichen Einlage pro Kunde über die fünf Niederlassungen der Bank hinweg betrachtet (Ende 2013: 517.000 Kunden). Diese Zahl wird dann ins Verhältnis zur Gesamtwirkung der Triodos Bank in einem bestimmten Sektor gesetzt.

Unser Leitbild und Leistungsspektrum

Kreditvergabe Gesundheits- und Sozialwesen

Prozentualer Anteil unserer Kredite im Gesundheits- und Sozialwesen

Kreditvergabe nach Teilsektoren

Die Angaben in % ergeben sich aus Daten, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung vorhanden waren.

Unser Leitbild im Gesundheits- und Sozialwesen

Die Triodos Bank unterstützt Anbieter von Gesundheits- und Pflegedienstleistungen, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht.

Wir finanzieren wertorientierte Anbieter, insbesondere solche mit Schwerpunkt auf ältere Menschen und Menschen mit besonderen Bedürfnissen und verbessern somit ein Stück weit die Lebensqualität von pflegebedürftigen Menschen sowie das Wohlergehen einer Gesellschaft, die sich mit Blick auf die Organisation von Pflege und Betreuung im Umbruch befindet.

Qualitativ hochwertige Betreuung

Unseren Beobachtungen zufolge zahlt sich Qualität bei den von uns finanzierten Unternehmen auch in der Hinsicht aus, dass es einfacher ist, erstklassige Mitarbeiter zu finden und langfristig zu binden. Dies wiederum kommt den betreuten Personen und der wirtschaftlichen Tragfähigkeit des Unternehmens zugute.

Unser Fokus

Eine zunehmend überalterte Gesellschaft stellt höhere Anforderungen an den Bedarf an Pflegeeinrichtungen für ältere Menschen – genau deshalb legen wir unseren Schwerpunkt auf Alterspflegeeinrichtungen. Darüber hinaus konzentrieren wir uns auf die Unterstützung von Pflegediensten für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, bei denen die Probleme und Fähigkeiten jedes Einzelnen Raum finden.

Unser Leistungsspektrum

Die demografische Entwicklung und neue Gesetzgebung schlagen sich auch in einem geänderten Bedarf an Gesundheits- und sozialen Pflegedienstleistungen in Europa nieder.

 

Prognostizierter Altenquotient

Der Altenquotient ist das Verhältnis von Menschen im Alter von 65 Jahren und älter zu Menschen im Alter von 15 bis 64 Jahren (Angabe in Prozent).

Quelle: Eurostat

Wenngleich jedes Land über ein eigenes Gesundheitssystem verfügt, besteht doch insgesamt die Notwendigkeit, für mehr qualitativ hochwertige Pflege und Betreuung zu sorgen.

Fallbeispiel

De Bohosee – Wie eine bessere Umgebung sich positiv auf die Qualität von Gesundheitsleistungen auswirken kann

Intensive Betreuung und Inspiration

De Bohosee liegt inmitten einer Wohnsiedlung in Nieuw-Vennep. Die multifunktionale Einrichtung ist in einem nachhaltigen Gebäude untergebracht und beherbergt eine Tagesstätte für Kinder mit und ohne Behinderung. Darüber hinaus befinden sich in dem Gebäude eine Zeitarbeitsfirma, Kochclubs und eine Naturwerkstatt, wo jungen Erwachsenen mit einer chronischen Krankheit oder einer körperlichen oder geistigen Behinderung eine intensive Tagesbetreuung geboten wird. Die Räumlichkeiten der Kinderbetreuungsstätte sind größer als standardmäßig vorgeschrieben und es stehen mehr und qualifiziertere Mitarbeiter zur Verfügung, die den Kindern die nötige Fürsorge bieten.

Gleichzeitig ist De Bohosee eine Inspirationsquelle in puncto nachhaltige Bauweise. Auf dem Dach angebrachte Solarkollektoren liefern die Energie für das Gebäude. Alle Materialien und Bautechniken wurden mit Blick auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bewohner ausgewählt.

Regenwasser wird aufgefangen und für die Toilettenspülung verwendet. Luftwärmepumpen werden für Heizung und Kühlung eingesetzt, und der Cradle2Cradle-Teppich reinigt die Luft, indem er den Feinstaub absorbiert. Der Architekt war nicht nur in den Planungsprozess involviert, sondern arbeitet selbst in dem Gebäude als Geschäftsleiter einer Netzwerkorganisation, die Vorträge, Workshops und Schulungen zum Thema nachhaltige und lebendige Architektur organisiert.

Neue Möglichkeiten durch Garantien

Ermöglicht wurde die Finanzierung von De Bohosee über die Triodos Bank durch eine Garantie von „NSGK“, einer gemeinnützigen Stiftung, die junge Erwachsene mit Behinderungen unterstützt und diesen die Chance bietet, am alltäglichen Leben teilzuhaben und dabei möglichst unabhängig zu sein.

2011 wurde der gemeinsame Garantiefonds von Triodos und NSGK aufgelegt. Über diesen Fonds kann die Triodos Bank Kredite an Unternehmer vergeben, die ohne eine solche Garantie nicht kreditwürdig sind.

Initiativen wie De Bohosee zeigen Unternehmern in der Pflegebranche neue Perspektiven auf. Es ist wichtig, dass andere Geldgeber und Unternehmer sich bei Bau- und Renovierungsprojekten künftig ebenfalls an Nachhaltigkeitskriterien orientieren, nicht nur, weil diese Standards langfristig eine Rolle spielen werden, sondern schlicht und ergreifend, weil finanzielle und soziale Renditen nicht isoliert voneinander, sondern vielmehr als sich gegenseitig verstärkende Faktoren betrachtet werden müssen.

Diese Thematik betrifft nicht nur Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen, sie muss im breiteren Kontext der bebauten Umgebung betrachtet werden. Hier lässt sich sagen, dass nachhaltige Gebäude, in denen sich Menschen wohl fühlen, attraktive Wohn- und Arbeitsstätten sind. Folglich wird diese Art von Gebäuden in Zukunft höher ausgelastet sein, was wiederum zu einer höheren Anlagerendite führt. Anlagen in nachhaltige Projekte müssen nicht nur aus Überzeugung geschehen, sie stellen auch in finanzieller Hinsicht eine sinnvolle Entscheidung dar.

Soziales

Mehr in diesem Kapitel