Triodos Investment Management

  • 100%-ige Tochtergesellschaft der Triodos Bank
  • weltweit führender Anbieter im Bereich „Impact Investing“
  • verwaltetes Gesamtvermögen von 2,5 Mrd. EUR
  • Verwaltung von 19 Fonds
  • Aktivitäten in verschiedenen Nachhaltigkeitsbranchen, von Mikrofinanzierung bis hin zu Kunst und Kultur

Einleitung

Triodos Investment Management, eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Triodos Bank, die für die Verwaltung der Triodos-Investmentfonds zuständig ist, ist einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich „Impact Investing“. Das Unternehmen verwaltet ein breites Spektrum von Direktanlagen in unterschiedlichen Bereichen wie Klima und Energie, Inclusive Finance, nachhaltiger Handel, ökologische Landwirtschaft und Ernährung, Kunst und Kultur, nachhaltige Immobilien sowie in börsennotierte Unternehmen, deren Leistungen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social, Governance – ESG) überdurchschnittlich sind.

Triodos Investment Management verwaltete zum Jahresende 19 Fonds. Diese investieren sowohl in Europa als auch in Schwellenländern in eine breite Palette verschiedener Finanzinstrumente. Dabei haben Anleger die Wahl zwischen verschiedenen Risiko-/Rendite-Profilen. 2013 konnte Triodos Investment Management die Zielvorgaben für das verwaltete Vermögen durch einen Anstieg um 15% auf insgesamt 2,5 Mrd. EUR erreichen.

Die Triodos-Investmentfonds sind sowohl für Privatpersonen als auch institutionelle Investoren geeignet. Die Triodos-Publikumsfonds für private Anleger werden von verschiedenen Banken, u. a. Niederlassungen der Triodos Bank, vertrieben. Triodos Investment Management unterhält direkte Geschäftsbeziehungen zu den institutionellen Investoren und Family Offices, die in die Fonds investiert haben.

Die Entwicklung und Performance der verschiedenen Fonds schlägt sich im Finanzergebnis von Triodos Investment Management nieder. Aus diesem Grund werden hier die einzelnen Geschäftsfelder sowie alle wichtigen Aktivitäten, Risiken und Aussichten der Fonds skizziert.

Strategisches Ziel: Wachstum und Innovation

Das Leitbild von Triodos Investment Management besteht darin, Geld so einzusetzen, dass ein positiver Wandel herbeigeführt wird. Genauer gesagt möchte Triodos Investment Management durch seine Anlagetätigkeit dazu beitragen, dass entsprechend der Vision und dem Leitbild der Triodos Bank Mensch und Umwelt im Wirtschaftsgeschehen an erster Stelle stehen.

Um dies zu erreichen, sollen das verwaltete Vermögen jedes Fonds vermehrt und neue innovative Fonds aufgelegt werden. Die Nachfrage der Anleger nach glaubwürdigen Anlagemöglichkeiten, die tatsächlich etwas im Sinne der Nachhaltigkeit bewirken, nimmt nach Überzeugung des Unternehmens zu. Triodos Investment Management hatte 2013 ein Wachstum des verwalteten Gesamtvermögens von 10 bis 15% anvisiert, durch eine positive Entwicklung bestehender Fonds und der Entwicklung neuer Fonds. Dieses Ziel konnte trotz des schwierigen Marktumfelds erreicht und das verwaltete Gesamtvermögen um 15% gesteigert werden.

2013 konzentrierte sich Triodos Investment Management auf die Erweiterung der Anlegerbasis bei kleinen institutionellen Anlegern, Family Offices und vermögenden Privatpersonen.

Triodos Investment Management hat sich zum Ziel gesetzt, kontinuierlich nach Finanzlösungen für Probleme in den Bereichen Umwelt und Soziales zu suchen. Vor diesem Hintergrund wurden zwei neue Anlageprodukte entwickelt, von denen eines – der Triodos Organic Growth Fund – nun seit Januar 2014 auf dem Markt ist.

Die Triodos Bank und Triodos Investment Management haben über 20 Jahre Erfahrung mit Anlageprodukten, die zu einem nachhaltigen sozialen und wirtschaftlichen Wandel beitragen. Infolgedessen gilt Triodos Investment Management weltweit als Vorreiter im Bereich Impact Investing und erzielt sozio-ökologische sowie finanzielle Renditen.

2013 wurden folgende Erfolge erzielt:

  • Der weltweite CO2-Ausstoß wurde um über 1,2 Mio. Tonnen verringert; dies entspricht einer Gesamtkapazität von 1.294 MW Strom aus sauberen Energiequellen, mit der 851.000 Haushalte in Europa versorgt werden konnten.
  • Im Rahmen von Exportfinanzierungsinstrumenten wurden weltweit 102.519 Kleinbauern in 22 Ländern unmittelbar nach Ablieferung ihrer Ernte bezahlt. Damit erhielten dreizehn unterschiedliche fair gehandelte und biologisch angebaute Produkte Zugang zum Weltmarkt.
  • Im Bereich Kunst und Kultur verwaltete Triodos Investment Management zum Jahresende ein Vermögen von 103 Mio. EUR. Die Projekte erreichten eine Besucherzahl von 2,5 Mio. Menschen, und 1.800 Künstlern wurden in diesem Rahmen bezahlbare Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt.
  • Durch das Management nachhaltiger Gebäude, bei denen der CO2-Ausstoß im Durchschnitt 60% bis 75% niedriger ist als bei herkömmlichen Gebäuden, konnte die Qualität und Nachhaltigkeit der bebauten Umgebung gesteigert werden.
  • Inclusive Finance-Fonds verzeichneten einen Anstieg des Fondsvolumens auf 533 Mio. EUR. Die Fonds finanzierten 110 neue und etablierte Finanzinstitute in Lateinamerika, Asien und Afrika, die im Bereich Inclusive Finance tätig sind. Diese Institute vergeben Kredite an 8,4 Mio. Menschen mit geringem Einkommen. 7,9 Mio. Menschen mit geringem Einkommen nutzen die Sparprodukte dieser Institute.

Börsennotierte Unternehmen nachhaltiger machen

Triodos Investment Management bietet privaten und institutionellen Investoren zudem die Möglichkeit, in börsennotierte Unternehmen zu investieren. Diese Unternehmen erfüllen unsere äußerst strengen Anlagekriterien in Bezug auf Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social, Governance – ESG).

Durch diese Socially Responsible Investment Fonds (SRI-Fonds) werden die Investoren Teil einer Bewegung an den Kapitalmärkten, die einige der größten Konzerne der Welt dazu bringen will, nachhaltiger zu wirtschaften. Mit dieser Zielsetzung hat Triodos Investment Management 2013 mit annähernd 90% der 291 Unternehmen im nachhaltigen Triodos-Investmentuniversum Engagement betrieben.

Die SRI-Fonds verwalteten 2013 ein Vermögen von 672 Mio. EUR, das in börsennotierte Unternehmen weltweit sowie in europäische Staats- und Unternehmensanleihen investiert ist. Ausgewählt werden nur die unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit besten und innovativsten Unternehmen einer Branche.

Entwicklung der Fonds

Das von Triodos Investment Management verwaltete Gesamtvermögen stieg um 306 Mio. EUR auf 2,5 Mrd. EUR – das entspricht einem Wachstum von 14% (2012: 7%) im Berichtszeitraum.

Dieses Ergebnis wurde vor allem durch ein deutliches Plus der Fonds mit Fokus auf Entwicklungs- und Schwellenländer1 erzielt. So konnten der Triodos Fair Share Fund um 32% und der Triodos Microfinance Fund um 33% zulegen. Das Fondsvolumen des Triodos SICAV I – der Umbrella-Fonds der vier Triodos SRI-Fonds, die in börsennotierte Unternehmen investieren –, stieg um 33% an. Durch den Kauf des BNP Paribas Groen Fonds und der anschließenden Integration in das Fondsportfolio sowie infolge intensiver Marketingbemühungen zum Jahresende konnte der Triodos Groenfonds ein Wachstum von 31% verbuchen.

Beim Triodos Cultuurfonds und dem Triodos Renewables Europe Fund waren Mittelabflüsse zu verzeichnen. Beide Fonds haben jedoch Schritte eingeleitet, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken.

Der auf nachhaltige Immobilienanlagen in den Niederlanden spezialisierte Triodos Vastgoedfonds wurde 2013 von einem offenen in einen geschlossenen Investmentfonds umgewandelt. Der Fonds hat eine deutlich unter dem Branchendurchschnitt liegende Leerstandsquote und Mietverträge mit langen Laufzeiten, was ihn für Immobilienanleger besonders attraktiv macht.

1 Für jeden von Triodos Investment Management verwalteten Investmentfonds wird ein separater Jahresbericht erstellt. Da zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2013 der Triodos Bank die Zahlen für die einzelnen Fonds noch nicht endgültig vom jeweiligen Verwaltungsrat bestätigt worden waren, gelten ausschließlich die im Jahresbericht der einzelnen Fonds veröffentlichten Angaben als offiziell genehmigte Zahlen.