Wichtige Ereignisse

Die Gesamtanzahl an Mitarbeitern stieg um 9% von 720 auf 788 im Jahr 2012. (Einflussfaktor)

Insgesamt hat die Triodos Bank in ihren Niederlassungen und Geschäftseinheiten 2012 144 neue Mitarbeiter eingestellt (2011: 161). Dabei handelt es sich um einen Bruttowert. Darin enthalten sind auch Neubesetzungen von Stellen und Kurzzeit-Arbeitsverträge.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl wichtiger Ereignisse im Personalwesen für das Jahr 2012:

  • Die britische Niederlassung ist in ein neues nachhaltiges Bürogebäude im Zentrum von Bristol umgezogen, um in der örtlichen Gemeinschaft angesiedelt zu sein und ihre Präsenz vor Ort zu stärken. Die Niederlassung hat 2012 eine Auszeichnung als „Best Commercial Workplace“ erhalten.
  • Infolge zusätzlicher Rechtsvorschriften wurden in der Zentrale neue Arbeitsplätze zur Umsetzung dieser Anforderungen geschaffen. Es wurde ein neuer COO eingestellt. Sie wird ihre Tätigkeit Anfang 2013 aufnehmen.
  • Die Triodos Bank richtete die Summer School des Institute of Social Banking zum Thema „The Impact of Sustainable Banking“ aus. An dem Programm nahmen 60 Personen, die von Nachhaltigkeitsbanken und traditionellen Banken, Universitäten und anderen Organisationen aus aller Welt geschickt wurden, teil.
  • Die deutsche Niederlassung hat in ihrem nunmehr dritten vollen Geschäftsjahr die Beziehungen ihrer (neuen) Mitarbeiter zur Triodos Bank durch internationale Veranstaltungen, Schulungsprogramme und ein internationales Einarbeitungsprogramm gestärkt.
  • Die niederländische Niederlassung konzentrierte sich darauf, den Stellenwert von Leitung und Management in der Unternehmenskultur zu evaluieren.
  • Triodos Investment Management verstärkte seine Führungsebene: Michael Jongeneel, ehemals COO der Triodos Bank, wurde zum Geschäftsleiter von Triodos Investment Management bestellt. Außerdem wurden zwei neue Geschäftsleiter mit Zuständigkeit für die Bereiche Schwellenländer und Klima und Energie ernannt.
  • In Spanien ist die Triodos Bank entgegen der landesweiten Entwicklung weiter gewachsen und konnte somit neue Arbeitsplätze schaffen und besetzen. Neben der Schaffung neuer Stellen stand die Weiterentwicklung aller Mitarbeiter im Focus. Die Mitarbeiter der spanischen Zentrale in Madrid konnten sich darüber hinaus über eine neue Speisekarte mit aus Bioprodukten zubereiteten Gerichten freuen. Zudem wurde als Teil des Personalkommunikationssystems ein Self Service-Portal für Mitarbeiter eingerichtet.
  • Im November nahmen zwei Mitarbeiter ihre Tätigkeit in einer neuen Repräsentanz in Frankreich auf.
  • In Belgien und Deutschland wurde die Jobfamilienmatrix eingeführt. 2013 sind die Niederlassungen in Spanien und Großbritannien an der Reihe.